Hat man sich entschlossen, dem Hobby des Dampfbahn-Modellbaues zu frönen, dann stößt man meistens auf zwei größere Probleme. Einerseits mangelt es am nötigen Fachwissen, andererseits besitzt nicht jeder ein Grundstück, das den Aufbau einer Gleisanlage gestattet. So weicht die erste Begeisterung bald einer gewissen Resignation.

Das waren auch die Gründe für die Vereinsgründung. In Baiernrain wurde von den Mitgliedern eine Gemeinschaftsanlage erstellt. Durch die Wahl der Spurweiten 89mm (3 1/2 Zoll), 127 mm (5"), 144mm und 184 mm ( 7 1/4") ist der größte Teil des Maßstabs- und Spurweitenspektrums abgedeckt, so daß jedem Mitglied eine Fahrgelegenheit zur Verfügung steht. An den Fahrtagen treffen sch hier die Mitglieder, um ihre Modelle in Betrieb zu nehmen.

Neben der Erstellung und Unterhaltung der Gleisanlage ist ein besonderes Anliegen des Vereins, den Erfahrungsaustausch der Mitglieder zu fördern. Gerade die Vermittlung Fachwissen ist bei einem Hobby, das neben handwerklichen Grundkenntnissen auch Einsichten in die Arbeitsweise des Vorbilds erfordert, von großer Bedeutung.

Das heißt aber keinesfalls, daß Sie ein "Metaller" sein müssen, um das Hobby auszuüben. Unter den Mitgliedern des Vereins sind vom Zahnarzt über den Lehrer und den Studenten alle möglichen Berufsgruppen vertreten.

Der Jahresbeitrag des Bayerischen Dampfbahn-Vereins beträgt € 30,--, und beim Neueintritt wird einmalig eine für den Anlagenunterhalt bestimmte Umlage von € 52,-- erhoben. Ermäßigungen für Schüler und Studenten auf Anfrage.


Zurück